PISTE

AUF DER PISTE

Dein Lieblingsgelände ist die Piste? Dann bist du hier richtig, denn ganz egal, ob es um rasantes Carven, einen entspannten und lässigen Cruise oder auch um den beliebten Einkehrschwung geht: Hier findest du die richtigen Ski und das richtige Board dafür!

SKI

Für den überwiegenden Einsatz auf der Piste empfehlen wir natürlich Carving-Ski. Je nach Lust und Können sind das dann Slalom-Carver, Race-Carver oder Sport-Carver. AlleTypen werden nachfolgend kurz vorgestellt.

Jeder Ski wird vor dem Bau noch auf den Fahrer und seine individuellen Vorlieben abgestimmt. Von knallhart bis supersoft, von super-drehfreudig bis mega-spurstabil.

Wahlweise in bissig mit kurzen Radien, oder etwas entspannter?

LängeRadiusTipWaistTail
155,0011,50m12268104
160,0012,00m12068105
163,0012,50m12068105
165,0011,00m125,568111
165,0012,70m12668104

Racecarver RobRace

Ein Multitalent: Rob kann als entschlossener Racecarver mit viel Speed-Potential gebaut werden. Aber auch als idealer Ski für Fahrer der „alten Schule“, die gerne eng und super-parallel fahren. Wie früher eben!

LängeRadiusTipWaistTail
170,0016,00m1166898
170,0016,10m1167198
175,0016,70m1176898
180,0017,30m1176898

Der Stan hat sich zu einem der beliebtesten Ski im Sortiment entwickelt. Sehr breitbandig und auf der Piste ein verlässlicher Partner – je nach Fahrer wird hier auch mal sehr sportlich abgestimmt. Aber mit bis zu 74mm Mittelbreite ist der Stan auch schon mal im Tiefschnee durchaus mit Spaß (er-)fahrbar.

Hier gehts zu den Bewertungen von Stan Straight Fahrern!

LängeRadiusTipWaistTail
156,0013,50m11972100
160,0013,90m12072102
165,0014,30m12272104
170,0014,60m12372105
175,0015,20m12472106
178,0015,80m12472106
168,0014,60m12474105
172,0015,00m12574105
175,0015,20m12574106
180,0016,00m12574106

SNOWBOARD / RACEBOARD

Neben den Raceboards für die Hardboot-Fahrer sind auch mehrere Softboot-Modelle sehr gut für den Pisteneinsatz abzustimmen.  

Neben den persönlichen Daten des Piloten (Größe, Gewicht, Schuhgröße) wird  berücksichtigt, was du sonst mit dem Board so vorhast: Eher mit viel Pop über alles drüberjibbern was kommt oder eher bei Highspeed die Piste runtercarven? Alles geht!

Raceboard

Hardboot konsequent. Wir bauen Raceboards in allen gewünschten Längen und Breiten. Von knallhart mit viel Camber bis zu den etwas gemäßigteren Versionen. So, wie du es brauchst!

Vorturner*in

Der Vorturner oder die Vorturnerin (je nachdem, wer das Board baut und fährt) ist ein sogenannter True Twin Tip – also komplett symmetrisch aufgebaut.

Das heißt, man kann dieses Board völlig frei Schnauze normal fahren, oder switch, oder fakie… Die beiden Tips sind etwas runder geformt und laden damit zum jibbern und springen geradezu ein. Wer bevorzugt auf Rails und Obstacles herumturnt kann sich eine kleine Camber einbauen, was die meisten Vorturner*innen bevorzugen.

Der Flex wird auf Wunsch eingestellt, zumeist wird ein eher weicher Flex (3 bis 4) bevorzugt

Alleskoenner Umriss

Das Board mit dem breitesten Einsatzspektrum!

Der Alleskoenner oder die Alleskoennerin ist als directional Twin Tip konzipiert – hat also eine bevorzugte Fahrtrichtung. Allerdings ist der Backstance (also die Distanz, um die man nach hinten versetzt auf dem Board steht) mit 10mm sehr gering gewählt, das Board kann problemlos auch switch gefahren werden.

Die Camber wird im Workshop gemeinsam besprochen, für dieses Board ist von Flat über Hybrid bis Classic Camber alles machbar (und – je nach Fahrer – auch sinnvoll)

Der Flex wird auf Wunsch eingestellt, zumeist wird ein mittlerer Flex (4 bis 5) bevorzugt, je nach Fahrergewicht.

Hier gibt’s Berichte von Fahrern und Fahrerinnen