Board – Modelle

LA MEIJE
Snowboard "Morgenstern" mit MarmotaMaps Dekor "LA MEIJE"

Wo soll’s denn hingehen?

Manchmal hilft ja eine ganz einfache Übersicht, so wie hier. Suchst du ein Board für einen ganz speziellen Einsatz oder eher die “eierlegende Wollmilchsau”. Wir richten uns da ganz nach dir…

Snowboards
BOARDTYPEINSATZSIDECUTStance
        
Vorturner*inTrue Twin TipÜberwiegend Park und Piste und für alle, die gerne und viel Switch fahrenRadial Sidecut, weiche Übergänge in den KontaktpunktenZentral
        
Alleskoenner*inDirectional TwinEin Allrounder für jede LebenslageMulti-Radius progressiv. Mittlere Radien bis 7,8m10mm Back
        
MorgensternDirectional TwinAllmountain / FreerideMulti-Radius progressiv. Mittlere Radien bis 8,5m20mm Back
        
Puderbursche / PudermädelDirectional Twin / SwallowPowderboardRadial Sidecut, weiche Übergänge in den Kontaktpunkten35 – 45mm Back
        
SplitbarSplit mit SwallowtailAufstieg, überwiegend PowderRadial Sidecut, Tapered Layout, definierte Übergänge in den Kontaktpunkten30mm Back
        
SplittigramDirectinal Twin SplitAufstieg, Freeride, technisch anspruchsvolles GeländeProgressiver Sidecut mit weichem Übergang in die Nose, drehfreudiges Tail30mm Back
        
RaceboardDirectional Klassisches Boarden mit Hardboots, Highspeed-Carving

Radial Sidecut, Länge und Mittelbreite nach Wunsch. Traditionell mit eher viel Camber

Konstruktive Mitte bei ca. 55% der Boardlänge

 

Luise mit Board

KEINE LÄNGEN UND BREITEN???

Nein, keine Längen, keine Breiten, keine Stance-Vorgaben und auch kein Fahrergewicht.

Bei uns wirst du dein Board in der für dich passenden Länge und Breite und für dein Gewicht bauen. Auch Camber und Rocker werden erst erklärt und dann passend eingestellt!
Die Inserts für die Bindung werden ebenfalls für dich und deinen Stance passend eingebaut.
Und zwar von Dir selbst!

Vorturner*in
CRAFTSKI Snowboard Modell Vorturner*in

Der Vorturner oder die Vorturnerin (je nachdem, wer das Board baut und fährt) ist ein sogenannter True Twin Tip – also komplett symmetrisch aufgebaut.

Das heißt, man kann dieses Board völlig frei Schnauze normal fahren, oder switch, oder fakie… Die beiden Tips sind etwas runder geformt und laden damit zum jibbern und springen geradezu ein. Wer bevorzugt auf Rails und Obstacles herumturnt kann sich eine kleine Camber einbauen, was die meisten Vorturner*innen bevorzugen.

Der Flex wird auf Wunsch eingestellt, zumeist wird ein eher weicher Flex (3 bis 4) bevorzugt.

Allgemeines zur Technik

Wir legen das etablierte Voilee-Lochraster für die Inserts zugrunde. Das bedeutet, dass Du alle Bindungstypen verwenden kannst, die zum Voilee-System passen (das tun die meisten). Wenn du ein spezielles System verwenden möchtest ist das problemlos machbar, solange es mit M6-Gewindeschrauben verbunden wird. Die können wir frei positionieren. Integrierte Channelsysteme können wir nicht einbauen.

Als Verbinder setzen wir die Wildschnee-Light ein, Tail- und Noseclips stammen von Karakoram.

Dein individueller Stance wird natürlich beim Positionieren der Inserts für die Abfahrtsbindung berücksichtigt!

Sortiment

Aktuell bieten wir zwei Versionen Splitboards an, das “klassische” TwinTip Splitboard und ein direktional geshaptes Board mit Swallow-Tail. Beide haben sich im harten Einsatz am Berg schon vielfach bewährt.

TwinTip Splitboard
Splitboard MILLISPLIT
Splitboard
Splitboard SPLITTBAR

Für die Hardboot-Fraktion bieten wir natürlich auch den Bau von Raceboards an!

Diese werden mit einem soliden Kern aus massiver Esche gefertigt und erhalten die Camber und Stiffness, die du brauchst, um dein Board auch wirklich zu carven!

Raceboard
Raceboard / Racecarver