Nicht nur für Telemarker….

Telemark Skilaufen

Optimierung für Freeheeler

Was macht eigentlich einen guten Telemark-Ski aus?

Zunächst müssen Ski für die Telemark-Technik qualitativ hochwertig gebaut werden. Du balancierst ja schließlich permanent auf dem Fußballen, da darf der Ski kein ungeplantes Eigenleben entwickeln. Zusätzlich gibt es ein paar Möglichkeiten, die Ski für den Telemarker zu optimieren:

Camber

Der Punkt der maximalen Vorspannung wird leicht nach hinten versetzt, um der veränderten Bindungsposition Rechnung zu tragen. Dadurch wird der Vorderski entlastet und drehfreudiger.

Holzkern

Das Profil des Eschenholzkernes wird etwas anders abgestimmt, als für normale Alpinski. Insbesondere der hintere Skiteil wird mit etwas mehr Flex ausgelegt, was die Steuerung des Schwunges in der Telemark-Technik erleichtert.

Inserts

Sehr kraftvoll agierende Fahrer belasten die Montagepunkte mitunter so heftig, dass die (wenigen) Bindungsschrauben aus dem Ski gerissen werden können. Für solche Fälle bauen wir Maschinengewinde in den Ski ein, die mit einem fast 20mm großen Stahlteller im Holz verankert werden. Das ist für die Ewigkeit.

 

X